Die pädagogische Arbeit

Das Kind steht im Zentrum

Die Grundlage oder der Ausgangspunkt für unsere pädagogische Arbeit ist die persönliche Lebenssituation des Kindes, seine Biographie, sein soziales Umfeld, seine Fähigkeiten und Grenzen.


Das Kind mit seiner bisherigen Lebensgeschichte wird so angenommen, wie es zu uns kommt.
Die natürliche Neugierde des Kindes wecken, beibehalten oder fördern, um Motivation und Freude am Spielen und Lernen zu fördern, ist ein primäres Ziel unserer Arbeit.


Die Kita soll fester Bestandteil (Lebensraum) im Leben des Kindes, sowie auch der Eltern sein.
Wir sehen unsere Arbeit als familienergänzend und -unterstützend, nicht als Ersatz für das Elternhaus.
Die Eltern/Erziehungsberechtigten haben die Erziehungshoheit und letztendlich die Verantwortung für das Kind!


Eine stabile Basis des Vertrauens und der Verlässlichkeit zwischen Kind und Erzieherin ist absolut erforderlich und Voraussetzung für eine sinnvolle Erziehungsarbeit.


Dies gilt ebenso für die Arbeit und den Umgang der Teammitglieder untereinander und mit den Eltern.
Nur, wenn alle an der Erziehung des Kinder beteiligten Menschen konstruktiv mitwirken, können sie Voraussetzungen für eine positive Entwicklung des Kindes geschaffen werden.

zurück